TECNOFERIA. BAILA COMO SI TODOS TE MIRASEN

Autoren   Werk 

Alberto Cortés
und Vera Köppern

Spanien-Deutschland

Vera Köppern: Tänzerin/Performerin, Choreographin, Regisseurin und Lehrende in Berlin/Sevilla. Basis ihrer künstlerischer Arbeit sind Improvisation, spontane Bewegung und Instant Composition. Vera interessiert sich für die Kombination wissenschaftlicher und künstlerischer Forschungsansätze und den performativen Körper in szenischen und Performance-Konstellationen. 2014 gründet Vera in Berlin ein Kollektiv für Darstellende Kunst. Sie ist derzeit Ensemblemitglied der Zeitgenössischen Flamenco-Kompagnie El Contrabando (CH), Gast in Produktionen am Hans-Otto-Theater Potsdam, am Waschhaus Potsdam u. a. und führt Regie für die Kompanie dotdotdot (UK, Produktion im Auftrag von Sadler’s Wells).

Alberto Cortés: Aus Málaga stammender Künstler, Regisseur und Dramaturg. Im Jahr 2008 gründete er zusammen mit der Schauspielerin Alessandra García das Ensemble Bajotierra und seitdem ist das Theater ein Vorwand dafür geworden, die künstlerische Verschmutzung mitanzutreiben. Die Begegnung mit den Künstlern El Pont Flotant, Rodrígo García, Roger Bernat, Daniel Abreu oder Patricia Caballero und vielen anderen haben seine Arbeiten geprägt. Darüber hinaus hat er mit der Künstlergruppe Peeping Tom (Gabriela Carrizo) für die Biennale in Venedig zusammengearbeitet – einem weiteren Wendepunkt in seinem Werdegang. Im Jahr 2012 beginnt ein individueller Weg, auf dem er sich den Konzepten des Vermischens, der Unreinheit und der Peripherie annähert und in Workshops die Konzepte Reflexion, Forschung und Überlegung erarbeitet. Derzeit kombiniert er die Schaffung seiner Arbeiten mit Bildung und der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern sowie der szenischen Vermittlung. www.comoseralbertocortes.com

Helsinki ist die Stadt, die zu einer Zusammenarbeit zwischen Vera und Alberto geführt hat: dort beginnen sie gemeinsam, an dem Konzept von Festlichkeit und Körper für ein Flamencofestival zu arbeiten. Seit dem Beginn dieser Begegnung erforschen sie, was die Festlichkeiten von Sevilla für eine Berlinerin und ein Berliner Club für einen Andalusier bedeuten. Daraus ergibt sich eine Reflexion über die Bedeutung eines Körpers in einem – nach Enrique Gil Calvo – „festlichen Zustand“, und welches jeweils seine inneren Impulse und politischen Positionen sind. TECNOFERIA. Baila como si todos te mirasen [Tanze, als ob dich alle anschauen würden] wird als Konferenz präsentiert, in der Dinge geschehen, die mit der Beteiligung des Körpers, den Kreuzungen zwischen Deutschland und Spanien, gemeinsamen Praktiken und der Theorie der Kraft von Festen zu tun haben. Alles kann passieren.

AG CLADDING, OLD STRUCTURES - NEW CLADDING

Jonas Johnke,
Ulrike Hild, David Grimm, Jan Schlake

Deutschland

BYE BYE NOW / QUE TE JODAN FOREVER

Delio Island

Deutschland–Spanien

EUFORIA

BRBR, Marta Echaves, Niko Barrena, Tasio Ovejero, Jorge Alarcón, José Tena y Chaki Medina

Spanien

LA FIESTA

Miquel García 

Spanien

TECNOFERIA. BAILA COMO SI TODOS TE MIRASEN

Alberto Cortés
und Vera Köppern

Spanien-Deutschland

AG CLADDING, OLD STRUCTURES - NEW CLADDING

Jonas Johnke, Ulrike Hild, David Grimm, Jan Schlake

Deutschland

BYE BYE NOW / QUE TE JODAN FOREVER

Delio Island

Deutschland–Spanien

EUFORIA

BRBR, Marta Echaves, Niko Barrena, Tasio Ovejero, Jorge Alarcón, José Tena y Chaki Medina

Spanien

LA FIESTA

Miquel García 

Spanien

TECNOFERIA. BAILA COMO SI TODOS TE MIRASEN

Alberto Cortés
und Vera Köppern

Spanien-Deutschland

Von Massimiliano Casu und Vanesa Viloria

Von Ellen Blumenstein